Pralinen

Ein Kaninchen, 12 Häschen

Dieses Jahr ist es das erste Ostern seit langem, das wir ohne unseren persönlichen Osterhasen verbringen 🙁 🙁 . Deshalb an dieser Stelle erst eine kleine Gedenkminute. Ally war die flauschigste und treueste Mitbewohnerin, die man sich vorstellen kann. Sie war ein sehr liebenswertes Familienmitglied, das sich immer zu uns gesellte, und sei es im Bad. Ich denke jeden Tag an sie und vermisse sie so sehr… 🙁

DSC_0579

Aber was hilft bei Traurigkeit am besten? Genau, Schokolade. Davon haben diese kleinen Osterhäschen genug! Ein Mini-Muffin mit Schokoraspeln als Basis, eine Trüffelpraline obendrauf, und dann das Ganze mit dunkler Schoko ummantelt.

Osterhase_1

Seeehr lecker. Und gar nicht so schwer, bis auf das Aufmalen von Gesicht und Blume (so heißt der kleine Hasen-Schwanz). Da habe ich auch mal geflucht 🙂 . Und mich mit schlechteren Ergebnissen arrangiert (man muss ja auch sehen, dass es selbst gemacht ist 😉 ). Mit der Kuvertüre steh ich auch plötzlich auf Kriegsfuß… die müssen da was in der Herstellung geändert haben… 😉

Osterhase_2

Das ist mal wieder eine Idee aus dem aktuellen Guglhupf, der Mitgliederzeitschrift des Dr. Oetker Backclubs.

Weiterlesen »Ein Kaninchen, 12 Häschen

Best of Switzerland, part II

Auch wenn Lindt-Sprüngli an nur Sprüngli nicht ran kommt – bei einem  Zürich-Besuch muss natürlich auch bei der Lindt-Fabrik vorbeigeschaut werden :-). Eigentlich dachte ich, es gäbe eine Werksführung, war leider nicht der Fall (ist aber vielleicht ganz gut so, da habe ich nach wie vor das Bild aus der Werbung im Kopf, mit den Patissier-Meistern mit den weißen Mützen und den Goldhäschen, die sich verstecken… ;-)). Zumindest duftet es in der Umgebung ganz herrlich nach Schokolade :-).

Lindt_3

Einen Fabrikverkauf gab es aber (die Preise waren dann etwa so wie normal in Deutschland ;-)). Es gab aber zumindest andere Sachen, ich habe z.B. ein 2,5 kg Sack dunkle Kuvertüre gekauft. Eigentlich wollten wir danach gleich in die Innenstadt fahren, aber wir mussten die Tüte dann doch erst wieder in unserem Domizil abliefern… 😉

Lindt_4

Weiterlesen »Best of Switzerland, part II

Schoko-Keks-Riegel

Ja, auch ich faste gerade. Kein Fleisch bis Ostern! Find ich aber auch gar nicht schlimm, bis jetzt fehlt mir nichts. Im Gegensatz zu Franzis veganer kohlenhydratarmer vorgezogener Fastenzeit. Da ist ja jedes dolci passé (nein, Äpfel sind für mich kein dolce ;-)). Um Franzi wieder in der Welt des Genusses willkommen zu heißen, habe ich ihr ein kleines äh, nicht veganes und auch nicht sehr kohlenhydratarmes Päckchen gepackt.

Schoko-Keks_Riegel_1

Das Rezept ist eine Abwandlung des ersten Rezepts, das ich aus meinem neuen Backbuch von Peggy Porschen mache. Das ist ein wirklich schönes Backbuch, ich versuche immer nicht noch mehr Back- und Kochbücher zu kaufen, aber dieses hier konnte ich einfach nicht im Buchladen stehen lassen. 🙂

Schoko-Keks-Riegel_2

Weiterlesen »Schoko-Keks-Riegel

best place in town

Heute gibt’s ausnahmsweise mal zuerst das Rezept und dann die Fotos… Ihr braucht: 1 Stadtplan von München oder einen Ortskundigen ein bisschen Schokolust das nötige Kleingeld So lang dauert’s: je nach Heimat und Aufenthaltsdauer etwa 1-12 Stunden So geht’s: 1. Falls ihr nicht aus München… Weiterlesen »best place in town

Schokoberge

Unsere (Schoko-)Tour durchs Friaul hat uns gestern nach Palmanova geführt. Eigentlich wollten wir die Stadtmauer entlang gehen (Palmanova ist nämlich von einer sternförmigen Mauer umgeben), aber irgendwie war überall gesperrt. Also sind wir nur kurz ein bisschen durchs Städtchen und konnten dann den ganzen “Palmanova… Weiterlesen »Schokoberge

Veni Vidi Venchi

Gestern im ‘Peratoner’ konnte ich mich noch einigermaßen zurückhalten – habe nur eine Schachtel Pralinen als Geschenk und ein kleines Tütchen Pralinen für uns selbst gekauft. Heute im ‘Grosmi‘ bin ich jedoch in einen kleinen Kaufrausch verfallen, der Laden war aber auch soooo toll! 🙂… Weiterlesen »Veni Vidi Venchi

Buonissimo

Schweizer Schokolade war gestern, italienische Schokolade ist heute! 🙂 Dass wir unseren Sommerurlaub dieses Jahr im schönen Friaul (Norditalien) verbringen, stand schnell fest. Als es an die genauen Orte ging, haben wir ein bisschen länger überlegt. Aber als ich gelesen habe, dass in Pordenone 2003… Weiterlesen »Buonissimo