Best of Switzerland, part II

Auch wenn Lindt-Sprüngli an nur Sprüngli nicht ran kommt – bei einem  Zürich-Besuch muss natürlich auch bei der Lindt-Fabrik vorbeigeschaut werden :-). Eigentlich dachte ich, es gäbe eine Werksführung, war leider nicht der Fall (ist aber vielleicht ganz gut so, da habe ich nach wie vor das Bild aus der Werbung im Kopf, mit den Patissier-Meistern mit den weißen Mützen und den Goldhäschen, die sich verstecken… ;-)). Zumindest duftet es in der Umgebung ganz herrlich nach Schokolade :-).

Lindt_3

Einen Fabrikverkauf gab es aber (die Preise waren dann etwa so wie normal in Deutschland ;-)). Es gab aber zumindest andere Sachen, ich habe z.B. ein 2,5 kg Sack dunkle Kuvertüre gekauft. Eigentlich wollten wir danach gleich in die Innenstadt fahren, aber wir mussten die Tüte dann doch erst wieder in unserem Domizil abliefern… 😉

Lindt_4

Mix & Pick mag ich am liebsten, da kann man sich seine allerliebsten Lieblingssorten aussuchen :-).

Lindt_5

Lindt_6

Die Crema Nocciola haben wir noch nicht probiert – aber sie sieht ganz köstlich aus finde ich.

Lindt_7

Leider gab es aber kein Lindt-Eis… das haben wir nur letztes Jahr in Italien gefunden. Und es wäre bei diesen Temperaturen ganz sicher ein Kassenschlager… 🙂

Ein Gedanke zu „Best of Switzerland, part II“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.