Sweet First Birthday

… im wahrsten Sinne des Wortes 🙂 .

Vor ein paar Wochen hatte ich realisiert, dass der kleine Spatz tatsĂ€chlich schon 1 wird. Wo war bloß das Jahr hin??? Wo war nur mein Baby hin?? Nach meinem ersten Schock habe ich mich auf die positiven Sachen konzentriert, nĂ€mlich die Planung der dolci fĂŒr die Geburtstagsparty. Und die Fertigstellung einer personalisierten Girlande, in Anlehnung an die Einladungskarten.

Einladung_1.Geburtstag

Passende Strohhalme mit Namen gabs auch. So konnte zum einen jeder Gast sein GetrĂ€nk schnell wieder finden (wichtig, wenn man alle 3 Minuten Sachen aus der Reichweite von KinderhĂ€nden bringen muss 🙂 ), zum anderen kannten sich nicht alle GĂ€ste und damit hatten die Strohhalme noch eine Get-together-Funktion 🙂 .

Strohhalme_1.Geburtstag

Die Deko im Kinderzimmer ist recht waldisch… waldig… wald-lastig?? Na ja, auf jeden Fall tummeln sich da an der Wand Eulen und Eichhörnchen und ein HĂ€schen. Und den WĂ€schekorb ziert Bambi. Auch auf den Regalen findet man den ein oder anderen Waldbewohner. Somit war das Motto fĂŒr die Deko schnell gefunden. Und wie es der Zufall will, habe ich in einer Zeitschrift ein Eulentörtchen gesehen 🙂 . Und beim dm gabs kleine Kuchenförmchen mit Eulen drauf! Und schon vorher hat die liebe Sandra uns ein Woodland Cupcake Set geschenkt. Das Motto hat sich somit quasi aufgedrĂ€ngt 🙂 .

Sweet_Table_1.Geburtstag

Von links nach rechts seht ihr hier: Himbeer-Cupakes mit FrischkÀsetopping, kleine KÀsekuchen mit Blaubeeren, die Schoko-Nuss-Eule und Smarties Cookies.

Smarties_Cookie

Die Rezepte kriegen eigene posts. Bis auf das fĂŒr die Cookies – das sollte ich auf Wunsch einer der GĂ€ste schnell veröffentlichen 🙂 .

Ihr braucht fĂŒr etwa 16 große Cookies:

140 g weiche Butter
160 g Vollrohrzucker
1 Prise Salz
2 Eier
280 g Mehl
1/4 TL Natron
150 g Smarties oder M&Ms*

So lang dauert’s: etwa 20 min + 15 min Backzeit je Blech

So geht’s:

1. Die Butter mit dem Zucker und dem Salz schaumig schlagen. Die Eier einzeln zugeben und unterrĂŒhren. Mehl und Natron mischen und dazugeben. Alles gut verrĂŒhren und wenn der Teig geschmeidig ist, die Smarties unterheben.

2. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Und jetzt Trick 17: mit einem Eiskugelformer Teig “auflöffeln”, am SchĂŒsselrand abstreifen und die Halbkugeln dann mit mind. 10 cm Abstand voneinander auf den Backblechen verteilen. Geht ratzfatz und die Cookies werden gleich groß! Und (relativ) rund 🙂 .

3. Im vorgeheizten Ofen bei 170 Grad (Ober-/Unterhitze) etwa 15 Minuten backen (jedes Blech einzeln!).

4. AbkĂŒhlen lassen, ein Glas Milch dazu, in Kindheitserinnerungen schwelgen und schmecken lassen 🙂 .

*im Original-Rezept werden doppelt so viel Smarties verwendet – ich wollte die Cookies aber nicht zu sĂŒĂŸ machen, sie wurden schließlich hauptsĂ€chlich von Kindern gegessen

 

 

Ein Gedanke zu „Sweet First Birthday“

  1. Ah, endlich das Rezept fĂŒr die leckeren Cookies! Dir fehlt ĂŒbrigens ein Pinterst-Button auf dem Blog – jetzt muss ich das Rezept ganz umstĂ€ndlich pinnen. 😉 Lieber Gruß, Marion

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.