Waldklause – love it

Hach. Seufz. Jaja. Wir haben eine Woche auf kulinarisch höchstem Niveau verbracht. Dazu eine tolle Umgebung, eine Spa-Landschaft allererster Sahne, ein gutes Buch und nette Begleitung – fertig ist ein sehr erholsamer und schöner Urlaub.
Die ersten Tage zu Hause war es etwas schwer, wieder vom abendlichen 5-Gänge-Menü auf einen Teller Pasta o.ä. umzuschalten und vom Dessert will ich gar nicht reden. Ich werde noch Wochen von dem Tag mit Dessertbuffet träumen… 🙂 .
Und damit ihr auch was davon habt, haben wir die Desserts jeden Tag fotografiert. Also fast. Denn zweimal riefen sie zu laut “Iss mich” und schwups, war die Gabel drinnen 🙂 .

Wir beginnen mit dem ersten Abend. Da war es ganz besonders nett, weil der kleine Spatz auch noch zwei Extra-Babysitter hatte.

Es gab Rhabarber-Tarte, Vanilleeis, Mandelgebäck

Rhabarber-Tarte, Vanilleeis, Mandelgebäck

… und Schokoladenterrine, marinierte Ananas, Sorbet. Na ja, leider nicht ‘und’, sondern ‘oder’ 😉 .

Schokoladenterrine, marinierte Ananas, Sorbet

Ach ja – allen, die auch ein wenig Erholung dringend nötig haben, sei das Hotel wirklich ans Herz gelegt: die Waldklause.

2 Gedanken zu „Waldklause – love it“

  1. Pingback: Waldklause – einfach unschlagbar | dolcilicious

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.