Torta di Mele

Passend zum heutigen Tag der deutschen Einheit habe ich einen italienischen Kuchen gebacken. München ist ja schließlich die nördlichste Stadt Italiens ;-). Eine Torta di Mele ist übrigens ein Apfelkuchen. Ich glaube, das ist der einfachste Kuchen, den ich je gemacht habe und er ist total saftig und lecker. Unbedingt probieren!

Ihr braucht für eine Springform von ca. 26 cm Durchmesser:

1 kg Äpfel
75 g weiche Magarine oder Butter
75 g Zucker
3 Eier
75 ml Milch
125 g Mehl
2 TL Backpulver

So lang dauert’s: etwa 20 min + 45 min Backzeit

So geht’s:

1. Die Äpfel waschen, schälen, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Evtl. mit Zitronensaft beträufeln, falls sie braun werden während man den Teig macht.

2. Für den Teig alle anderen Zutaten in eine Schüssel geben und gut verrühren, so dass ein glatter Teig entsteht. Die Apfelscheiben unterrühren und das Ganze in eine gefettete und gemehlte (oder mit Backpapier ausgelegte) Springform geben. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad (Umluft) etwa 45 Minuten backen. Achtung: Im Auge behalten, falls die Äpfel oben dunkel werden mit einem Decken oder Alufolie abdecken.

3. Abkühlen lassen, in Stücke schneiden und dann schmecken lassen buon appetito! 🙂