Nusskuchen mit Birnen & Preiselbeeren

Nach der Erdbeer-Rüge vom Franzomat habe ich mich wieder an einheimische Obstsorten gehalten 🙂 – auch wenn dieser Kuchen ein wenig nach einer Mischung aus Weihnachten & Linzer Torte schmeckt. Zum grauen Regenwetter gestern hat’s immerhin gepasst.

Ihr braucht für etwa 2/3 eines Backblechs:

300 g Butter oder Magarine
125 g Zucker
6 Eier
150 g gemahlene Haselnüsse
100 g gemahlene Mandeln
1 TL Zimt
150 g Mehl
1 TL Backpulver
5-6 Birnen
100 – 150 g Preiselbeerkompott
Puderzucker

So lang dauert’s: 30 min + etwa 50 min Backzeit

So geht’s:

1. Butter und Zucker schaumig schlagen. Die Eier nacheinander einzeln zugeben und unterrühren. Haselnüsse, Mandeln, Zimt, Mehl und Backpulver mischen und unter die Butter-Eier-Masse rühren.

2. Die Masse auf etwas 2/3 eines mit Backpapier ausgelegten Backblechs geben. Die Birnen schälen, vierteln, entkernen und den Teig damit belegen.  Die Preiselbeeren zwischen den Birnen verteilen.

3. Im vorgeheizten Ofen bei 190 Grad (Umluft 170 Grad) etwa 50 min backen (Stäbchenprobe!).

4. Abkühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und schmecken lassen :-).

Ein Gedanke zu „Nusskuchen mit Birnen & Preiselbeeren“

  1. So, hallo, da ich nun freigeschalten bin, kann ich nun auch richtig ausführlich kommentieren…;-)
    Der Nußkuchen ist genau das Richtige für den kleinen Hunger nach anstrengendem Beobachten und Füttern von Rehwild, Dammwild, Hasen und Meerschweinchen…
    Sehr nussig-lecker. Ich habe auch ein bißchen Farbe ins Gesicht bekommen – daran war aber vielleicht auch das gute Wetter schuld…
    Schönen Abend!
    Astrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.