Zum Inhalt springen

Mein Osterrezept: Carrot-Cupcakes

Obwohl wir hier fern von fasten sind ­čÖé , werden schon die Tage bis Ostern gez├Ąhlt. Das Suchen der kleinen Geschenke ist einfach zu sch├Ân ­čÖé .

Bei uns gibt es am Ostersonntag traditionellen Osterfladen, aber diese Carrot-Cupcakes sind auch eine sch├Âne Alternative, vor allem zur nachmitt├Ąglichen Kaffeerunde.

Besonders toll finde ich die ger├Âsteten Kokosflocken obendrauf. Und nat├╝rlich dass sie aussehen wie kleine Nester ­čÖé .

Ihr braucht f├╝r 24 Cupcakes:

450 g fein geriebene Karotten
3 gro├če Eier
80 ml Buttermilch
150 g Zucker
360 ml ├ľl
330 g Mehl
1 TL Natron
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
Je eine Messerspitze Ingwerpulver, Zimt und Nelken
225 g Butter, zimmerwarm
350 g Frischk├Ąse, zimmerwarm
200 g Puderzucker
ger├Âstete Kokosflocken
bunte Zuckereier

So lang dauert’s: 45 min + Back- und K├╝hlzeiten

So geht’s:

  1. F├╝r die Muffins Karotten, Eier, Buttermilch, Zucker und ├ľl verr├╝hren. In einer zweiten Sch├╝ssel alle trockenen Zutaten (Mehl, Natron, Backpulver, Salz und Gew├╝rze) vermischen. Die trockene Mischung zur feuchten geben und unterr├╝hren.
  2. Den Teig auf 2 mit Papierf├Ârmchen ausgelegte oder gefettete und gemehlte Muffinbleche verteilen. Im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad etwa 25 Minuten backen. Abk├╝hlen lassen.
  3. F├╝r das Frosting die Butter und den Frischk├Ąse mit der K├╝chenmaschine 2-3 Minuten luftig schlagen. Dann den Zucker dazugeben und auf kleiner Stufe weiter schlagen.
  4. Das Frosting in einen Spritzbeutel geben und auf den Muffins verteilen. Die ger├Âsteten Kokosflocken gro├čz├╝gig dar├╝ber geben, jeweils drei Eier in der Mitte platzieren, nicht verstecken, sondern lieber gleich: Schmecken lassen ­čÖé