Ammmmmmmhhhhedei

Wenn ich an unseren kĂŒrzlich zu Ende gegangenen Toskana-Urlaub denke, habe ich gleich wieder den Nachmittag bei Amedei vor Augen 🙂 . Das Wetter in der Toskana im Mai ist nĂ€mlich noch etwas instabil und die Badesaison startet erst im Juni. Deshalb mussten wir uns fĂŒr den ein oder anderen Regentag ein Indoor-Programm ĂŒberlegen, am besten ohne Museum, da stehen 4-jĂ€hrige einfach nicht drauf 😉 . Und so haben wir den Insider-Tipp bekommen, eine Verkostung bei Amedei zu machen.

Amedei ist eine toskanische Edel-Schoko-Marke und hat wirklich tolle Schokolade. Das belegen zahlreiche Preise, die Schoki wird auch tatsĂ€chlich in alle Welt exportiert. Besonders beeindruckt hat mich, dass das ganze Unternehmen aus 25 Leuten besteht. Und die nette Signorina, die uns mit Schoko abgefĂŒllt hat, hat erzĂ€hlt, dass vor Weihnachten komplett alle mit anpacken und SchokotĂ€felchen verpacken. That’s the spirit 🙂

Wir hatten das 2-Stunden-Programm Emozione gewĂ€hlt. Da gab es erst eine PrĂ€sentation, die super interessant war. Quasi von der Kakaobohne bis zum Produkt. Nur ein paar Minuten sind meine Gedanken mal abgeschweift, weil ich kurz ernsthaft darĂŒber nachgedacht habe, die Ausbildung zum Maitre de chocolatier zu machen 😀 😀

WĂ€hrend der PrĂ€sentation durften wir schon an verschiedenen Kakaobohnen riechen, sie probieren, vergleichen usw. Danach ging es dann erst mit einer Selektion verschiedener reiner Schokoladen weiter, hauptsĂ€chlich waren es dunkle Schokoladen. WĂ€hrend andere MĂŒtter voller Stolz ihren Kindern beim schwimmen oder Rad fahren zuschauen, war ich sehr stolz, dass meine – MEINE – Tochter auch die dunkelste aller Schokoladen zufrieden verputzt hat 🙂

TatsĂ€chlich war ich zu diesem Zeitpunkt schon recht befriedigt was mein SchokobedĂŒrfnis angeht, dann kamen aber noch die Schokokreationen mit FrĂŒchten und NĂŒssen.

Und danach wurden wir dann gefragt, ob wir lieber eine heiße Schokolade oder eine kalte Schokolade hĂ€tten. Wir haben uns fĂŒr beides entschieden. Spannend fand ich hier, dass fĂŒr die heiße Schokolade, die man auch hĂ€tte löffeln können, einfach Kakaonibs mit Milch aufgekocht und dann zerstoßen werden. Werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren.

WĂ€hrend sogar die kleine Kröte verkĂŒndet hat, dass es ihr reiche an Schokolade, ging wiederum die TĂŒr auf und es wurden uns noch die beiden Schokocremes samt Weißbrot prĂ€sentiert. Da habe ich dann kapituliert 😉 . Aber die nette Signorina hat uns alles sehr liebevoll eingepackt und zusammen mit einem ausgiebigen Einkauf (also, Museum wĂ€re DEUTLICH gĂŒnstiger gewesen 😀 ) sind wir heute noch mit der Verkostung diverser Amedei Produkte beschĂ€ftigt.

Fazit: ein toller Nachmittag!! Zwischen Meer, Pool, toskanischen StĂ€dtchen und AusflĂŒgen in die Natur definitiv eine empfehlenswerte Abwechslung!

Wem das aber doch zuviel Schoko ist, dem sei die Eisdiele Boboli in San Gimignano ans Herz gelegt. Generell tolles Eis, aber das Highlight ist das Amedei-Schokoeis. Man muss nur mit 500 anderen Touristen in der Schlange kĂ€mpfen, aber es lohnt sich 😉