Dezember 2013

Baby-Plätzchen

Meine dolci-Zeit einzuteilen ist gerade etwas schwierig. Der kleine Spatz wird nämlich auch mal schnell und v.a. unerwartet zum Rohrspatz 🙂 . Und dann muss ich die Küche wieder verlassen. Deshalb waren die Florentiner-Sand-Plätzchen genau das Richtige für mich. Viele kleine Arbeitsschritte, die spontane Unterbrechungen erlauben.

Florentiner-Sand

Und lecker sind sie natürlich auch… 🙂
Wieder ein (leicht modifiziertes) Rezept aus dem aktuellen Lecker-Spezial .

Weiterlesen »Baby-Plätzchen

Ein hartes Stück Arbeit…

Nein, sooo viel Aufwand waren diese Honigkuchensterne dann doch nicht. Aber hart sind sie wirklich. Seit einer Woche wohnen sie nun schon mit einem Stück Apfel in einer Blechdose, aber wollen sich einfach nicht erweichen lassen. 🙂

Honigkuchensterne

Wahrscheinlich wollen sie noch ein bisschen länger leben. Habe ihnen nun schon angedroht, sie zu lutschen, sollten sie bis zum Wochenende nicht weich sein… welches Plätzchen will das schon?! 😉

Weiterlesen »Ein hartes Stück Arbeit…

Geschafft!

Juhu! Habe es tatsächlich geschafft, fünf Sorten Plätzchen zu backen. Konnte mich dabei auch sehr gut entspannen. Habe mich auf einfachere, schnellere Sachen beschränkt, lecker sind sie trotzdem alle.

Plätzchenteller

Von links nach rechts: Elisen-Lebkuchen, Witwenküsse, Kirschkrönchen, Honigkuchensterne und Florentiner-Sand.

Angefangen hab ich mit einem Klassiker: Elisen-Lebkuchen. Die guten, ohne Mehl. Finde ich nicht nur total lecker, auch das nicht vorhandene Teig kneten bzw. ausrollen oder ausstechen kam mir dabei sehr entgegen. 🙂

Elisen-Lebkuchen

Man muss nur alle Zutaten gut verrühren, auf die Oblaten streichen, backen, glasieren, fertig.

Weiterlesen »Geschafft!